Allgemein

CfP: 23. Internationales Bremer Symposium zum Film 25.-29. April 2018

Das Kino erzählt seit seiner Erfindung von den Praktiken der Grenze: von den Erfah-rungen des Überschreitens nationaler Grenzen, von der Abschaffung von Grenzanlagen oder von der Neuerrichtung von Grenzzäunen. Filme reisen aber auch selbst um die Welt – früher auf klassischen Handelswegen zu Kinos und Filmfestivals – heute als digitale Information durch den globalen Datenverkehr. […]

CfP: New Film History – und dann? (2. Workshop AG Filmwissenschaft)

Philipps-Universität Marburg, 19.5.2017, Einreichfrist: 01.02.2017 Seit der legendären Konferenz in Brighton 1979 und der Herausbildung einer neuen Filmhistoriographie in den 1980er Jahren wird der Begriff der „new film history“ fast schon routinemäßig evoziert. Selbstverständlich ist prinzipiell nichts gegen Wissenschaftlichkeit, Faktenorientierung und Revisionismus einzuwenden; es scheint aber doch an der Zeit, die Neuerungen der letzten Jahre […]

Call for Papers: Annette Kuhn Essay award

Einreichungen für den Annette Kuhn Essay award des Screen Journals sind ab sofort möglich. Einreichfrist: 27.01.2017 Der mit £1,000 dotierte Annette Kuhn Essay award zeichnet den besten 2016 publizierten Debüt-Artikel innerhalb der Film- und Fernsehwissenschaften aus. Die Auswahl wird durch die Herausgeber*innen und den Beirat der Screen getroffen. Weitere Informationen finden sich hier: http://www.gla.ac.uk/services/screen/essayaward/

CfP Bremer Filmsymposium: Film als Forschungsmethode

CfP: Film als Forschungsmethode 22. Internationales Bremer Symposium zum Film, Einreichfrist: 01.10.2016 Film für die Forschung einzusetzen und daraus eine Methode zu entwickeln, kann sehr unterschiedliche Formen annehmen. So kann der Film in zahlreichen Anwendungsfeldern der Natur- und Humanwissenschaften Bewegungsabläufe sichtbar machen, erfassen und archivieren. Als Filmessay kann Film analog zum philosophischen Essay als Methode […]

Call for Papers montage/av: Streams & Torrents – Ökonomien des Digitalen

Die Ausgabe 26/1/2017 der montage/av steht unter dem Thema des digital rezipierten, distribuierten, geteilten, heruntergeladenen und gestreamten Films. Mit dem Filesharing über Torrents und dem Streaming werden zwei Techniken in den Blick genommen und  die Perspektive der screen studies um die der Zirkulation, des Kopierens und des Tauschs erweitert. Dabei soll es auch um die Semantik und die ideologische Aufladung […]

Texte der Preisträger online

Ab sofort sind alle mit dem Karsten-Witte-Preis ausgezeichneten Texte frei zugänglich, auch die mit einer lobenden Erwähnung bedachten Aufsätze sind verlinkt, wo es urheberrechtlich möglich war. Wir bedanken uns bei den Autorinnen und Autoren sowie den jeweiligen Verlagen für das Entgegenkommen und wünschen Ihnen eine gute Lektüre! (Sie finden die Verlinkungen zu den Texten auf […]

Call for Papers: Bremer Filmsymposium

Das Thema des 21. Bremer Filmsymposiums ist “Kino und Kindheit”. Hier finden Sie den aktuellen Call: CfP_21. Internationales Bremer Symposium zum Film

Call for Papers: On/Off in medialer Figuration

Am Institut für Medienwissenschaft in Marburg veranstalten Karina Kirsten und Monika Weiß vom 31.03. bis 02.04.2016 eine Nachwuchstagung zum Thema “On/Off in medialer Figuration”.  Den Call for Papers finden Sie hier: CfP On-Off in medialer Figuration

Verleihung des Karsten-Witte-Preises 2015

Auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaften in Bayreuth wurde am 1. Oktober 2015 der Karsten-Witte-Preis für den besten filmwissenschaftlichen Aufsatz an Nicholas Baer vergeben. Lesen Sie hier die Begründung der Jury, über weitere lobende Erwähnungen an Julia Zutavern und Guido Kirsten sowie die Dankesrede des Preisträgers.

Call for papers: #Lesen – Transformationen traditioneller Rezeptionskonzepte im digitalen Zeitalte

#Reading – Traditional Concepts of Literary Reception and their Transformation in the Digital Age Internationale Tagung des DFG Graduiertenkollegs 1787 »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« Göttingen, 29.09. – 01.10.2016 Wir planen eine internationale Tagung mit interdisziplinärer Ausrichtung, die das Phänomen Literaturrezeption nicht nur aus Sicht der Literaturwissenschaft betrachtet. Gerne möchten wir das Thema […]

Log-In
Kontakt
Impressum