Handbuch Filmwissenschaft

Liebe Mitglieder der AG Filmwissenschaft,

während des letzten Treffens der AG Filmwissenschaft im Rahmen der Potsdamer GFM-Jahrestagung wurde im Verlauf der Diskussion möglicher Zukunftsprojekte, die aus der AG heraus entwickelt werden könnten, auch das Fehlen eines Kompendiums beklagt, das einen umfassenden und systematischen Überblick des aktuellen Forschungsstands der deutschsprachigen Filmwissenschaft anhand einschlägiger Begriffe, Konzepte und Methoden bietet.

Gemeint war damit weniger ein knapp und präzise informierendes Lexikon von Fachbegriffen, wie es verschiedentlich auch bereits vorhanden ist, als vielmehr ein Handbuch der Filmwissenschaft, das in längeren Textbeiträgen spezifische Fachbegrifflichkeiten und bestehende Forschungsfelder unter Berücksichtigung ihres jeweiligen disziplinären Stellenwerts sowie interdisziplinärer Anschlussmöglichkeiten fundiert zu einer zusammenhängenden Darstellung bringt.

Die AG Filmwissenschaft erscheint als das geeignete Forum, aus dem heraus ein solches Vorhaben angegangen werden kann. In ihr sind nicht nur zahlreiche fachliche Kompetenzen gebündelt, die zur Realisierung eines derart ambitionierten Projekts notwendig sind. Sie bietet auch eine organisatorische Basis und kommunikative Infrastruktur, wie sie für die kollektive Arbeit an einem zentralen Referenzwerk unverzichtbar ist.

Anknüpfend an einen Vorschlag, den ich bei unserem letzten Treffen gemacht habe und mit dem ich nun noch einmal schriftlich an die AG-Mitglieder herantreten möchte, geht meine Bitte dahin, dass Sie mir – wenn möglich bereits bis zu unserem nächsten Treffen im Februar 2012 in Berlin – Vorschläge zukommen lassen,

a)     welche Themen und Begriffe Ihres Erachtens in einem solchen Handbuch abgehandelt werden sollten;

b)    welche Beiträge Sie sich persönlich vorstellen könnten, im Rahmen eines solchen Handbuchs zu erarbeiten (ggf. unter Nennung möglicher MitautorInnen);

c)     welche Beiträge möglicherweise von einschlägigen AutorInnen verfasst werden könnten, die nach derzeitigem Stand nicht Mitglieder der AG Filmwissenschaft sind.

Vorschläge sind bitte an folgende Adresse unter dem Stichwort „Handbuch Filmwissenschaft“ zu richten: m.wedel@filmuniversitaet.de

Ich würde mich sehr über einen regen Rücklauf freuen, der entscheidend dafür sein wird, ob es überhaupt denkbar ist, dieses Projekt aus der AG Filmwissenschaft heraus weiter zu betreiben. Die Rückmeldungen von Ihrer Seite würden zunächst bei mir zusammenlaufen, über den Stand wird dann beim Februar-Treffen der AG Filmwissenschaft in Berlin berichtet. Abhängig vom Grad der Resonanz aus der Mitgliederschaft könnten dann beim AG-Treffen im Rahmen der GfM-Jahrestagung 2012 erste Vorschläge zur Grundsystematik und weiteren Umsetzung des Projekts diskutiert werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Wedel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>