Aktivitäten

Aktivitäten der Filmwissenschaft

 

Hier finden Sie ausgewählte Links zu regelmäßigen Veranstaltungen oder Periodika unserer Mitglieder

 

Zeitschriften

 

Augenblick. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft will das gesamte Spektrum aktueller medienwissenschaftlicher Forschung, der Theorie, Geschichte und Ästhetik technischer Medien berücksichtigen

Digitalisierte historische Filmzeitschriften aus der Schweiz (1913–1944): verschiedene Filmzeitschriften, komplette Jahrgänge, digitalisiert mit fachlicher Unterstützung des Seminars für Filmwissenschaft der UZH

Film-Konzepte befasst sich mit dem Werk einflussreicher Filmemacherinnen und Filmemacher.

Frauen und Film, 1974 in Berlin gegründete und seit 1983 in Frankfurt ansässig, ist die Filmzeitschrift »Frauen und Film«  bis heute die einzige feministische filmtheoretische Zeitschrift Europas.

MEDIENwissenschaft: Rezensionen | Reviews ist als ein kritisches Forum konzipiert, das über die neuesten fachwissenschaftlichen Buchveröffentlichungen sowie über aktuelle Forschungsfelder berichtet.

montage AV – Zeitschrift für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation

ZfM – Die Zeitschrift für Medienwissenschaft betreibt eine kulturwissenschaftlich orientierte Medienwissenschaft, die Untersuchungen zu Einzelmedien aufgreift und durchquert, um nach politischen Kräften und epistemischen Konstellationen zu fragen. Sie wird getragen von den Mitgliedern der GfM

 

Online Journals, Lexika, Blogs

 

Daumenkino ist ein studentischer Blog an der HBK Braunschweig mit Filmkritiken, aber auch ausführlichen themenbezogenen Artikeln von Gastwissenschaftlern.

Das ffk Journal ist die Open Access-Publikationsplattform des Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (FFK) in Zusammenarbeit mit dem AVINUS Verlag Hamburg.

Die Website Filmästhetik und Kindheit, entstanden im Rahmen des gleichnamigen DFG-Forschungsprojekts, versammelt wissenschaftliche Gastbeiträge, Filmanalysen, Gespräche mit Filmschaffenden und Anregungen zur Filmvermittlung.

Die Initiative Filmerbe in Gefahr will mit dieser Internetseite die akuten Probleme unserer Filmarchive stärker ins Bewusstsein rufen und über die Fachdebatte informieren, die bisher überwiegend von Experten geführt wird (Jeanpaul Goergen, Helmut Herbst, Klaus Kreimeier).

filmwissenschaft.umsonst sammelt und kommentiert deutschsprachige, frei im Netz verfügbare Open-Access-Publikationen (Bücher, Zeitschriften, Aufsätze) aus den Bereichen Medien-, Film- und Fernsehwissenschaft.

Das Lexikon der Filmbegriffe ist  ein mit über 7000 Einträgen  angelegtes Hilfsmittel im alltäglichen Gebrauch des Filmwissenschaftlers, des Cineasten und des Film-Neugierigen.

Medienwissenschaft: Berichte und Papiere macht Mediographien, Filmographien, Bibliographien, Literatur‑ und Forschungsberichte zu einer Fülle von Medien- und Filmthemen öffentlich zugänglich

Nach dem Film ist ein nicht-kommerzielles Magazin. Es wird herausgegeben vom Fachgebiet Filmwissenschaft der Universität Bremen. Die publizierten Texte werden im peer-review-Verfahren begutachtet.

Rabbit Eye – Zeitschrift für Filmforschung ist als Plattform des akademischen Austauschs gedacht, auf der Forschungsaufsätze zur Filmforschung veröffentlicht, aber auch kommentiert und diskutiert werden können.

Research in Film and History ist eine englischsprachige Open Access Onlinezeitschrift. Das peer-reviewed Journal bietet ein internationales Forum für aktuelle Diskurse, neue Ansätze und Perspektiven der Forschung im interdisziplinären Schnittfeld von Film und Geschichte.

adlr.link ist das zentrale Nachweisportal für alle, die sich für Kommunikation, Film, Fernsehen oder Medien allgemein interessieren oder in diesem Gebiet arbeiten, forschen, lehren oder studieren.

 

Veranstaltungen

 

Der MARBURGER KAMERAPREIS wird jährlich an einen herausragenden Bildkünstler beziehungsweise eine herausragende Bildkünstlerin verliehen. Die öffentliche Preisverleihung findet jeweils im März in feierlichem Rahmen (mit Livemusik, Filmporträt, einer Laudatio und einem Empfang) in der Alten Aula der Philipps-Universität Marburg statt. Rund um die Preisvergabe finden die BILD-KUNST-KAMERAGESPRÄCHE in den Filmkunsttheatern Marburg statt. Der Preisträger stellt sich der Diskussion mit Kollegen, Wissenschaftlerinnen, Filmkritikern und dem Publikum. Unter dem Eindruck der in diesem Rahmen vorgeführten filmischen Arbeiten werden Fragen der Kameraästhetik, des Stils, der Produktionsumstände diskutiert.

Das INTERNATIONALE BREMER SYMPOSIUM ZUM FILM versteht sich als Forum, das die unterschiedlichen theoretischen und methodologischen Ansätze zum grenzüberschreitenden Kino in seiner Vielfältigkeit zusammenbringt. Ziel ist es, die Diskussion darüber zu vertiefen, wie grenzüberschreitendes Kino unsere Vorstellungen von Grenzen formiert und informiert, aber auch kritische wie affirmative audio-visuelle Diskurse der Grenze ausbildet. Das Symposium lädt zum interdisziplinären Austausch ein und möchte zudem die Vielfalt von Erzählungen, Darstellungen und Inszenierungen zeitgenössischer und historischer Grenzen als Ergebnis einer sich wandelnden Praxis auch auf der Leinwand des Kinos sichtbar und hörbar machen. Die Konferenz setzt sich aus Vorträgen, Diskussionen, Filmvorführungen und Gesprächen zusammen und findet jährlich im Kommunalkino Bremen / CITY 46 statt.

 

Drittmittelprojekte, Netzwerke und Nachwuchsförderung

Titel des Projektes

Name der verantwortlichen Person

Institution(en)

Fördergeber und -format

Laufzeit

Website

Email

Jüdischer Film – Was ist das? Eine Annäherung über Festivalprogramme und Rezeptionshaltungen

Dr. Lea Wohl von Haselberg

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Nachwuchsgruppe im Postdoc Network Brandenburg

2020-2024

https://www.filmuniversitaet.de/forschung-transfer/forschung/projekte/projektseite/detail/juedischer-film-was-ist-das-eine-annaeherung-ueber-festivalprogramme-und-rezeptionshaltungen

l.wohlvhaselberg[at]filmuniversitaet.de

Hollywoodgedächtnis: Remaking und die Konstruktion globaler Filmgenerationen

Dr. Kathleen Loock

Freie Universität Berlin

DFG Emmy Noether-Nachwuchsgruppen

2020-2024

 

Kathleen.Loock[at]fu-berlin.de

Film sehen zwischen Zeilen: Remediatisierung und Ästhetik der illustrierten Filmzeitschrift

Dr. Vincent Fröhlich

Philipps-Universität Marburg

DFG Forschergruppe (Teilprojekt 8)

2020-2023

https://journalliteratur.blogs.ruhr-uni-bochum.de/ 

vincent.froehlich[at]staff.uni-marburg.de 

Ästhetik des Okzidentalismus. Yücel Çakmaklıs islamisch-turkistisches Millî Sinema („Nationales Kino“) (1964-2006)

Dr. Ömer Alkin

Philipps-Universität Marburg

DFG Sachbeihilfen

2020-2023

https://www.online.uni-marburg.de/okzidentalismus/ 

oemer.alkin[at]uni-marburg.de 

Trilaterale Forschungskonferenzen: Die Filmhochschulen im 20. Jahrhundert: künstlerische Zirkulationen, politische Soziabilitäten und professionelle Netzwerke

PD Dr. Gesine Drews-Sylla

Universität Thübingen

DFG Sachbeihilfen

2020-2023

 

gesine.drews-sylla[at]uni-tuebingen.de

Figurationen der Differenz in filmischen Bewegungsbildern

Prof. Dr. Sabine Nessel, Dr. Tullio Richter-Hansen

Freie Universität Berlin

DFG Sachbeihilfen

2019–2022

https://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/v/figurationen-der-differenz/index.html

 t.richter-hansen[at]fu-berlin.de

„But I’m not filming! I’m just doing a bit of video…“ Filmische Aneignungsprozesse von Videos der populären Aufstandsbewegungen 2009-11 im Mittleren Osten und Nordafrika

Dr. Alena Strohmaier

Philipps-Universität Marburg

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2019-2023

https://www.uni-marburg.de/de/fb09/medienwissenschaft/forschung/forschungsprojekte/mena-film 

alena.strohmaier[at]staff.uni-marburg.de 

Das filmische Gesicht der Städte

Dr. Anna Luise Kiss

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2019-2022

https://filmische-stadt.projekte-filmuni.de/

a.kiss[at]filmuniversitaet.de

Das Dokumentarische im Digitalen

PD Dr. Anna Wiehl

Universität Bayreuth

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2019-2022

https://sites.google.com/view/dokartlabor/projekte/das-dokumentarische-im-digitalen

a.wiehl[at]gmx.de

Filmhistoriographie im Wandel: Zur Bedeutung digitaler Tools und Methoden für die Film- und Medienwissenschaft 

Dr. Sarah-Mai Dang

Philipps-Universität Marburg

DFG Wissenschaftliche Netzwerke

2019-2022

https://www.uni-marburg.de/en/fb09/institutes/media-studies/research/research-projects/digitalfilmhistoriography 

sarah-mai.dang[at]staff.uni-marburg.de

Jenseits der Grenze: Transnationale Filmkultur zwischen Deutschland und Großbritannien

Dr. John Hoffmann

Philipps-Universität Marburg

DFG Sachbeihilfen

2019-2022

 

john.hoffmann[at]uni-marburg.de 

Visualisierungen des Unsichtbaren – Amateurfilm und seine kulturellen Praktiken in Polen 1953-1989

Dr. Margarete Wach

Universität Siegen

DFG Sachbeihilfen

2019-2022

https://margaretewach.com/ 

wach.m[at]t-online.de 

Die Verarbeitung der Arbeit im Film

Christoph Büttner

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Hans-Böckler-Stiftung

2019-2022

 

c.buettner[at]filmuniversitaet.de

The Atmospheric Worlds of Cinema

Dr. Steffen Hven

Bauhaus-Universität Weimar

VW-Stiftung, Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland und den USA 

2019-2020

 

steffenhven[at]gmail.com 

Filmische Diskurse des Mangels: Zur Darstellung von Prekarität und Exklusion im europäischen Spiel- und Dokumentarfilm

Dr. Guido Kirsten

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

DFG Emmy Noether-Nachwuchsgruppen

2018-2022

https://diskurse.projekte-filmuni.de/ 

 g.kirsten[at]filmuniversitaet.de 

Aufmerksamkeitsstrategien des Videoaktivismus im Social Web

Prof. Dr. Jens Eder, Prof. Dr. Britta Hartmann, Dr. Chris Tedjasukmana

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Freie Universität Berlin, Universität Bonn

VolkswagenStiftung

2018-2021

http://www.videoactivism.net/

info[at]videoactivism.net

Asta Nielsen – Der internationale Filmstar und die Einführung des Starsystems 1911-1914 

Prof. Dr. Martin Loiperdinger / Prof. Dr. Yvonne Zimmermann

Universität Trier / Philipps-Universität Marburg

DFG Sachbeihilfen

2018-2021

https://importing-asta-nielsen.online.uni-marburg.de/about

loiperdi[at]uni-trier.de, yvonne.zimmermann[at]uni-marburg.de

Drehbuch schreiben und musikalische Nummern (Screenwriting Musical Numbers)

PD Mag. Dr. Claus Tieber

Universität Wien

FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung), Einzelprojekt

2018 – 2022

https://screenwritingmusicalnumbers.wordpress.com

claus.tieber[at]univie.ac.at

Film Circulation on the International Film Festival Network and the Impact on Global Film Culture

Jun. Prof. Dr. Skadi Loist

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2017-2021

http://www.filmcirculation.net/

s.loist[at]filmuniversitaet.de

Transdisziplinäre Netzwerke des Medienwissens. Lehr- und Forschungsfilm als Schnittstelle von Kunst, visueller Anthropologie und Filmwissenschaft in den USA der 1950er bis 1970er Jahre

PD Dr. Henning Engelke

Philipps-Universität Marburg

DFG Sachbeihilfen

2017-2021

https://www.uni-marburg.de/de/fb09/medienwissenschaft/forschung/forschungsprojekte/netzwerke-des-medienwissens 

henning.engelke[at]staff.uni-marburg.de 

Zwischen Erinnerungskultur und Antisemitismus. Selbstverständnis und Erfahrung jüdischer Filmschaffender in der BRD nach 1945

Dr. Lea Wohl von Haselberg

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2017-2020

http://www.zem-brandenburg.de/de/research/research/leawohlvonhaselberg.html

l.wohlvhaselberg[at]filmuniversitaet.de

Der osteuropäische Animationsfilm zwischen Kunst und Politik, 1945-1990

Dr. Jana Rogoff

Humboldt-Universität zu Berlin

DFG Sachbeihilfen

2017-2020

 

jana.rogoff[at]hu-berlin.de

Audiovisuelle Histosphären

PD Dr. Rasmus Greiner

Universität Bremen

BMBF „Kleine Fächer – Große Potenziale“

2017-2020

https://www.uni-bremen.de/zemki/forschung/aktuelle-forschungsprojekte/audiovisuelle-histosphaeren

film-history[at]uni-bremen.de

Kinokultur in Warschau 1895/6-1939 in transnationaler Perspektive

Dr. Karina Pryt

Goethe-Universität Frankfurt

DFG Sachbeihilfen

2016-2020

http://homernetwork.org/dhp-markers/cinema-culture-in-warsaw/

pryt[at]tfm.uni-frankfurt.de 

Log-In
Kontakt
Impressum